Die Alte Schule und ihre Mietverträge

27. April 2012 Aus Von BerndWohlers

In einer Zeitung stand, „Kulturhaus Alte Schule kann am 12. Mai starten“. Es gibt kein Haus dieses Namens, es gibt nur eine „Alte Schule“ und einen Verein der sich „Kulturhaus Alte Schule“ nennt. Nur dieser startet am 12. Mai.

Die Mietverträge für die Alte Schule sind unterschriftsreif. Die Gemeindevertretung wird wahrscheinlich ihre Zustimmung in der Sitzung am 24. Mai 2012 signalisieren. Dies ist für den Verein „Kulturhaus Alte Schule“ e.V. aber zu spät, da er schon vor geraumer Weile voreilig, ohne Mietvertrag, verkündete: Die Eröffnungsfeier des Vereins „Kulturhaus Alte Schule“ e.V. findet am 12. Mai in der Alten Schule statt. Der Woltersdorfer Verschönerungsverein „Kranichsberg“ e.V. hat sich, um den unüberlegten Feiertermin nicht zu gefährden, damit einverstanden erklärt, als Noch Hauptmieter der Alten Schule mit dem Verein „Kulturhaus Alte Schule“ e.V. einen zeitlich begrenzten Untermietvertrag abzuschließen, damit die Eröffnungsfeier dieses Vereins stattfinden kann.

Die Eröffnung des Heimatmuseums, das von ehemals acht Räumen auf vier schrumpfte, dauert länger, können doch, dank der politisch gewollten Schrumpfkur, unendlich viele Exponate nicht mehr ausgestellt werden und diese Auswahl braucht Zeit. Es wird eine große Herausforderung für alle Ehrenamtlichen sein, deshalb wird der Woltersdorfer Verschönerungsverein „Kranichsberg“ e.V. sein Heimatmuseum erst am 01.Dezember 2012 zusammen mit dem jährlich stattfinden Kirchturmfest eröffnen.