Der WVV bei der Grabpflege


Gisela Schuldt (mit Rechen), Vorsitzende des Woltersdorfer Verschönerungsvereins, Allmuth Hildebrandt (links), Brigitta Viete (zweite von links) und Angelika Bandelier (rechts) bei der jährlichen Grabpflege bekannter Persönlichkeiten, wie hier am Grab von Sanitätsrat Hans-Ludwig Brückner (1915 bis 1991) aus Woltersdorf zum Totensonntag.

  1. boje

    Alle Achtung vor den vielseitigen Aktivitäten des Verschönerungsvereins, die man nicht hoch genug einschätzen und würdigen muss. Und das Alles in ehrenamtlicher Tätigkeit. Die Grabpflege von Woltersdorfer Persönlichkeiten ohne Familienangehörige im Ort kann ich ja verstehen, aber…

    1. Bernd

      Vielleicht ist Grabpflege das falsche Wort. Der Verschönerungsverein hat an den Grabstätten bekannter Woltersdorfer Persönlichkeiten kleine Gedenktafeln aufgestellt. Einige Tage vor dem Totensonntag legt der WVV an diesen Gräbern einen Grabstrauß nieder. Dabei wird auch das Laub von den Gräbern geharkt. Das ist alles, ansonsten kümmern sich natürlich deren Angehörige um die Pflege der Gräber.

Kommentare sind geschlossen.