Archiv der Kategorie: Woltersdorf

Hier sind alle unsere Artikel über Woltersdorf zu finden.

15. März – Wir feiern, ein Jahr Ristorante di Piano in Erkner


Vor einem Jahr eröffnete Toni im Erkneraner Bechstein das Ristorante di Piano. Der Start war nicht gerade einfach, aber mit der überwältigenden Hilfe vieler Gäste aus Erkner und dem Umland ist es gelungen das Ristorante di Piano in Erkner zu etablieren. Ein besonders großer Dank gilt unserem Freund und Sänger, Hans-Peter Hendriks aus, woher wohl? Aus Erkner, ist doch klar.
Am 15. März feiern wir das EINJÄHRIGE, stilvoll mit einem Pianisten am Flügel und unser Freund Hans-Peter wird uns mit schönen Melodien verwöhnen. Ein ganz besonderes Schmankerl hören Sie im Video. Hans-Peter hat extra für diesen Abend ein ganz spezielles Lied für das Ristorante di Piano einstudiert. Die Musik kommt von Bögner-Music. Hören Sie zu.

Bauausschuss 02.2019 – Teil 2; Freie Schule, Verkehrsentwicklung

Punkt 5. Freie Schule Woltersdorf e.V. – Beratung zum Bauvorhaben im Geltungsbereich des B-Plans „Vogelsdorfer Straße II“
Andrea Wolter, Geschäftsführerin „Freie Schule Woltersdorf e.V.“ stellte ein interessantes Schul-Kitaneubau-Projekt vor.

Die Nachfrage nach Schulplätzen sei riesig. Auf einen Platz kämen fünf Bewerber. Die Freie Schule platze aus allen Nähten. Eine Erweiterung in der Blumenstraße wäre nicht möglich. Der Mietvertrag wurde zwar noch einmal bis zum 31.07.2021 verlängert, aber dann wäre mit einer weiteren Mieterhöhung zu rechnen, die die Gemeinde nicht mehr mittragen kann, so dass die Schule schon im Jahr 2014 auf Grundstücksuche ging.

Es wurden verschiedenen Grundstücke auch im Bereich der Blumenstraße in Augenschein genommen. Das nun angestrebte Grundstück liegt am Rand von Woltersdorf an der Vogelsdorfer Straße. Dort gebe es bereits eine Behindertenwerkstatt und den Bauhof. Außerdem wurde dieses Gelände schon als Sondergebiet „Bildungszentrum“ im Bebauungsplan ausgewiesen. Weiterlesen

Bauausschuss 02.2019 – Teil 1; Bericht der Amtsleiterin

Den anwesenden Bürgern bot sich ein seltsames Bild. Irgendwie herrschte am Tisch der Gemeindevertreter gähnende Leere. Die Fraktion UW und Fraktion FDP/Liste Bronsert glänzte, zwar entschuldigt, durch Abwesenheit. Ebenso fehlten auch einige sachkundige Einwohner, so dass die Runde sehr gelichtet mit 3 Fraktionen besetzt war.

Jelle Kuiper stellte fest, dass der Ausschuss aufgrund von fünf anwesenden Gemeindevertretern beschlussfähig wäre. Stefan Bley modellierte noch etwas die Tagesordnung und beantragte, dass Punkt 7 wegen der Sinnhaftigkeit vor Punkt 6 gesetzt wird. Dem wurde zugestimmt.

Punkt 4. Bericht der Amtsleiterin und Anfragen
Kerstin Marsand arbeitete zuerst die noch offenstehenden Anfragen aus dem Bauausschuss und der Gemeindevertretung ab.
Die erste Frage war nach dem Fahrradständer, der während der Bauarbeiten in der Vogelsdorfer Straße an den Ahépfuhl verschoben wurde. Weiterlesen

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Woltersdorf

Tondatei

Es waren einige Reden, die Tondatei läuft ungefähr 45 Minuten. Doch es lohnt sich für diejenigen, die sich für Feuerwehr, insbesondere Freiwillige Feuerwehr und speziell für die FFW von Woltersdorf interessiert. Redener waren u.a. Landrat Rolf Lindemann und Minister Jörg Vogelsänger.

Video

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Woltersdorf

Die Freiwillige Feuerwehr, die ins 125 Jahr startet, hatte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am 23. Februar 2018 eingeladen. Es wurden 330 Karten verkauft, die Hütte war voll.

Daniel Lange, Gemeindebrandmeister, begrüßte alle Kameraden und Kameradinnen, Alters- und Ehrenabteilung, sowie die Jugendfeuerwehr, ohne die die Feuerwehr Woltersdorf nicht funktionieren würde. Er sprach allen seinen Dank für die Einsatzbereitschaft aus, dankte ebenso den Familien, den Firmen und der Gemeinde Woltersdorf.

Die Feuerwehr schreibt nun das 125zigste Jahr seit ihrer Gründung und die Jugendfeuerwehr, Weiterlesen

Verkehrentwicklung in Woltersdorf


Die Gemeinde entwickelt ein Verkehrskonzept (VEK 2037). Teil davon ist ein Straßenbaukonzept, das gerade erstellt wird. Es soll die Rangfolge der grundhaft auszubauenden Straßen als Grundlage für die künftige Planung und Durchführung der Straßenbaumaßnahmen trifft.
Vom 21.02.2019 bis zum 11.03.2019 kann zu den Sprechzeiten, Dienstags von 09:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr und Donnerstags von 09:00 bis 12:00 Uhr im Bauamt der Gemeinde das Straßenbauprogramm einzusehen und Anregungen zu geben.
zur Gemeindeseite

Sozialausschuss 02.2019 – Teil 3; Freie Schule Woltersdorf

Punkt 7: Kitabedarfsplanung – Information und Beratung zur Bedarfserfassung von Kitaplätzen
Jenny Loponen verwies auf eine Internetadresse, auf der die „Fortschreibung des Kitabedarfsplans des Landkreises Oder-Spree“ für den Zeitraum 2019 – 2013 eingesehen werden kann. Das Werk umfasst 294 Seiten.

Internetadresse: https://www.landkreis-oder-spree.de/jhp-bp

Deshalb werde ich hier nur eine Kurzfassung von dem Kitabedarfsplan wiedergeben.
Der Grundtenor dieses Bedarfsplanes ist, die Kinder vermehren sich entgegen der vorher prognostizierten Abnahme. Außerdem sollte der Frage nachgegangen werden, ob das Angebot an Kindertagesstätten, Kindertagespflegestellen und Alternativen auch künftig, aufgrund des Rechtsanspruchs, ausreichend wäre. In den Jahren von 2013 bis 2017 gab es einen Anstieg um 1605 zu betreuender Kinder von 0 bis 12 Jahren, darunter waren 343 Kinder aus geflüchteten Familien. Weiterlesen

Sozialausschuss 02.2019 – Teil 2; Bericht von der Oase und der Feuerwehr

Punkt 4. Bericht der Amtsleiterin und Anfragen
Jenny Loponen machte darauf aufmerksam, dass am 08.03. ab 15:00 Uhr eine Veranstaltung zum Frauentag in der Alten Schule stattfinden wird.

Die Rückerstattung der zu viel gezahlten Elternbeiträge wäre angelaufen. Es wurden bisher schon 444.839 Euro ausgezahlt.

Der Flachbau mit Klassen- und Funktionsräumen wurde der FAW übergeben. Damit stehe der Werkraum in der Grundschule nun wieder nur den Grundschülern zur Verfügung.

Im Bereich Ordnung und Sicherheit gab es etwas Statistik aus dem Ordnungsamt. Seit Jahresbeginn gab es 47 Verwarngelder und Anhörungen. Davon wurde einer in einen Kostenbescheid umgewandelt. Zehn verkehrsrechtliche Anhörungen mit entsprechenden Anordnungen wurden durchgeführt. Es gab 15 genehmigte temporäre Sondernutzungen und 5 erfasste ungenehmigte Sondernutzungen.
Im Außenbereich gebe es vermehrte Kontrollen Weiterlesen

Sozialausschuss 18.02.2019 – Teil 1; Das Sommerfest

Die Bilder sind vom Sommerfest 2013. Schon damals legten wir Trauermusik unter das Video vom langsamen Sterben des Sommerfestes.

Die Legislaturperiode neigt zum Ende. Das war nun die vorletzte Sitzung des Ausschusses in dieser Zusammensetzung. Aber wie immer, es ging nicht ohne Änderung der Tagesordnung ab. Margitta Decker schob noch einen Punkt10 ein, in dem es um das Sommerfest ging. Da das Sommerfest in Woltersdorf ein interessanter Punkt ist, werde ich damit beginnen.

Punkt 10. Sommerfest 2019
Jenny Loponen berichtete, dass sie Herrn Ullrich Reich, der die letzten beiden Sommerfeste ausrichtete, kontaktierte. Sie habe ihm den Termin des Sommerfestes vom 09.08. bis 11.08. bestätigen und wollte ihm den Ausrichtervertrag zusenden.
Es kam nicht mehr dazu, da sie eine ablehnende E-Mail von Herrn Reich erhielt. Weiterlesen

Bienen retten wollen die Bayern und was wollen wir

Insekten, Bienen

Rettet die Bienen, ein Volksbegehren hat in Bayern mit einem überwältigenden Erfolg geendet. Es geht bei dem Volksentscheid letztendlich nicht nur um die Bienen, erst recht nicht nur um die Honigbienen der Imker, gemeint sind eher die Wildbienen, nein es geht um das Überleben aller Insektenarten. Die dramatische Ausdünnung der Artenvielfalt durch den Menschen, der damit das Ökosystem unseres Planeten in Gefahr bringt und letztendlich auch sich selbst. Ärgerlich sind die Bauern, völlig unverständlich, denn sie sind für ihre Landwirtschaft auf eine funktionierende Umwelt angewiesen. Was werden sie ernten, wenn ihre Pflanzen nicht mehr bestäubt werden? Gerade sie sollten das größte Interesse an einer heilen Natur zeigen. Weiterlesen

Springeberg, wer hat dich so verkommen lassen

Gastbeitrag von Peter Lohburg

Springeberg,
wie lange will sich Woltersdorf das noch ansehen?
Ich denke es reicht, dicke!
Eine der schönsten Ecken von Woltersdorf verkommt seit Jahren und
wir lassen uns das einfach so gefallen.
Ich haben den Eindruck, dass einige unserer Abgeordneten, einschließlich
unserer Bürgermeisterin nicht mal wissen, wo Springeberg liegt, ansonsten
hätten sie sicherlich schon etwas unternommen!?
Ich bin jedenfalls bereit sie hinzuführen und mir dann ihre Vorschläge anzuhören!

Mit besten Grüßen
Peter Lohburg
Weiterlesen