Archiv der Kategorie: Berlin Brandenburg

Erste Ökofilmtour im Kino Movieland Erkner

Erste Ökofilmtour im Kino Movieland ErknerDie Ökofilmtour findet bereits zum 13. Mal in Brandenburg statt. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, das Filmfestival auch nach Erkner zu holen.
Die Ökofilmtour ist ein Filmfestival, bei dem vorwiegend Umwelt- und Naturschutzvereine, aber auch engagierte BürgerInnen, in über 60 Orten des Landes Brandenburg die Vorführung von Ökofilmen oder biografischen Filmen organisieren. Zudem haben die Zuschauer die Möglichkeit, mit Filmemachern, Politikern, Experten aus dem Umwelt- und Naturschutz sowie anderen Fachleuten zu diskutieren.
Dieses Jahr hat die Auswahljury aus 153 eingereichten Beiträgen ein Programm mit 40 Filmen und 17 Kurzfilmen für alle Altersstufen zusammengestellt. Die 13. Ökofilmtour begann am 10. Januar 2018 und wird mit der Abschlussveranstaltung und Preisverleihung am 18. April 2018 um 19 Uhr in der Reithalle des Hans Otto Theaters Potsdam enden.
Am 27. Februar 2018 haben Sie die Möglichkeit, die Premiere des Filmfestivals auch in Erkner im Kino Movieland um 19 Uhr in der Friedrichstraße 58 mitzuerleben. Weiterlesen

Bm-Kandidatin Silke Voges vor der Stichwahl

Liebe Erkneranerinnen, liebe Erkneraner,

ich danke Ihnen für das Vertrauen, das Sie mir entgegengebracht haben. Nach der Wahl ist vor der Wahl, deshalb eine Bitte: Beteiligen Sie sich an der Stichwahl am 4. März 2018 und nutzen Sie Ihren Einfluss auf die Entwicklung unserer Stadt!

Ich denke, wir sollten uns gemeinsam auf den weiteren Weg für Erkner machen.
Zufällig hatte ich eine Kindergruppe Anfang dieses Monats im Rahmen des Ferienprogramms der GefAS getroffen. Die Kinder sprachen über die Bürgermeisterwahl. Und ich konnte Ihnen als Kandidatin Rede und Antwort stehen. Ich war wirklich positiv überrascht, welch differenzierten Blick die Kinder auf Erkner haben. Sie kritisierten, dass Erwachsene oft bei Rot die Ampel überqueren; Weiterlesen

Bürgermeisterwahl Erkner 2018

Ein Gastbeitrag in redaktioneller Verantwortung des Verfassers.
Vor wenigen Wochen verkündigte während einer Veranstaltung des Mittelstandvereins Erkner der bald abtretende Bürgermeister Kirsch, dass er ein „gut bestelltes Haus hinterlässt“. Aus seiner Sicht ist diese Haltung verständlich. Doch ist das wirklich so?
In der Bürgerschaft gehen die Meinungen dazu auseinander. Entscheidend ist jedoch nicht die Bewertung der Vergangenheit, sondern die Bewältigung der Herausforderungen die vor uns stehen. Weiterlesen

In Potsdam geht es um Betrug

Die Staatsanwaltschaft in Potsdam, Hauptstadt des Bundeslandes Brandenburg beschäftigt sich momentan mit einigen Ärzten des Krankenhauses Ernst von Bergmann. Über Jahre hinweg sollen sie mit Apothekern die Krankenkassen betrogen haben, es geht um einen vermeintlichen Betrag bis zu 3,8 Millionen Euro.
https://www.welt.de/wirtschaft/article172593025/Betrugsskandal-Krankenhaus-Ernst-von-Bergmann-in-Potsdam-unter-Verdacht.html

Verseuchtes Grundwasser

Es gibt neuerdings eine Webseite, auf der Daten zur Gefährdung des Grundwassers zu finden sind. Die Daten wurden von der Landtagsfraktion „Bündnis90/Die Grünen“ zusammengetragen. Zu finden sind die beiden kleinen Karten im Internet unter

https://www.gruene-fraktion-brandenburg.de/themen/natur-und-umweltschutz/grundwasser-in-gefahr/

Aufgelistet werden 132 illegale Müllkippen und 15 Orte an denen der Nitratgehalt des Grundwassers von 50 Milligramm Nitrat / Liter überschreitet.

AWO-Neujahrskonzert in der Philharmonie


Hinweis: die im Video zu hörende Musik sind keine Originalaufnahmen. Es sind aber die gleichen Musikstücke, wie sie im Konzert erklangen, nur aus unserer Sammlung freier Musik. Die Originale dürfen wir leider nicht bringen.
Auf der Bühne agierten: der Dirigenten Ud Joffe, die Sopranistin Nina Bernstein, der Chef der brandenburgischen Staatskanzlei Thomas Kralinski, der Geschäftsführer AWO- Brandenburg Ost, Norbert Knaak und die Vorsitzende des Landesverbandes Brandenburg e.V. Monika Kilian.

Auch in diesem Jahr veranstaltete die AWO Brandenburg am 6. Januar 2018, dem Tag der Heiligen Drei Könige, ein Neujahrskonzert in der Philharmonie. Bei der Kontrolle der Eintrittskarten wurden, wie jedes Jahr, auch gleichzeitig die an den Karten anhängenden Losabschnitte für die Tombola eingesammelt.

Das Motto des Konzerts hieß „Wiener Blut“. Weiterlesen

In Erkner steht die Zeit still

Erkner hat so manches highlight, ein besonders Schönes ist die Blumenuhr in der Friedrichstraße an der Ecke Wolankstraße. Die große Uhr zeigt 0:00 Uhr oder 12:00 Uhr, je wie es der Betrachter möchte, eine andere Zeit kann sie nicht mehr anzeigen. Das Getriebe will nicht mehr und so können sich die Zeiger nicht mehr drehen. Die Uhr ist krank, genau so wie ihr Erbauer krank ist. Er kann nicht mehr helfen. Die Uhr sucht dringend einen Feinmechaniker, der gesund und munter ist und obendrein seine Kunst versteht. Es kann ja sein, dass ein Mann dieser Kunst dieses hier liest und helfen möchte. Die Uhr, die WGE und Erkner würden es ihm danken. Die Betreuer der Blumenuhr sind hier zu erreichen:
WGE Erkner, 15537 Erkner, Flakenseeweg 99, Telefon: (0 33 62) 7 94 90,
Email: info@wg-erkner.de

Erkner: Gesetz zum öffentlichen Personennahverkehr in Brandenburg

»Gesetz zum öffentlichen Personennahverkehr des Landes Brandenburg«
Liebe Erkneranerinnen und Erkneraner,
das »Gesetz zum öffentlichen Personennahverkehr des Landes Brandenburg« sieht alle fünf Jahre eine Fortschreibung des Landesnahverkehrsplanes für den Bereich des Schienenpersonennahverkehrs vor. Der Entwurf des Planes für die Jahre 2018-2022 liegt nun vor und ist zur Beteiligung veröffentlicht. Was ist da für Erkner auf den ersten Blick vorgesehen:

1. Die S-Bahn fährt weiter wie bisher. Das heißt in der Hauptverkehrszeit alle 10 min, Weiterlesen