BBI Schönefeld – falscher Standort?

Ich erinnere mich genau, es war 1999, da brachten wir hier an Angelikas Haus ein riesiges Transparent an. Wir waren gegen einen Ausbau des Flughafen Schönefeld, unser Favorit hieß Sperenberg. Jahre später, wir merkten, das Geplänkel um Schönefeld – Ja oder Nein – interessiert niemanden wirklich, beerdigten wir Plakat und Ideale in aller Stille.

Jetzt steht der Flughafen Schönefeld und die Umländler, die uns damals, vor über 10 Jahren, ab und zu einen Vogel zeigten, rennen gegen das fertige Projekt an – zu spät.

Einen Lichtblick der Erkenntnis gibt es, Brandenburgs CDU, einst glühender Vorkämpfer für Schönefeld, ist die Erleuchtung gekommen, dass die Wahl des Flughafenstandorts Schönefeld nicht optimal war. Mit Blick auf die jetzt bekannt werdenden Auswirkungen hätte wohl niemand diesen Standort gewählt, sagte CDU-Fraktionschefin Saskia Ludwig. Ganz richtig ist diese Aussage nicht – die Auswirkungen konnten sich jeder schon damals vorstellen, wenn er denn seinen Denkapparat zu Rate gezogen hätte.

Lange hat’s gedauert bis bei der CDU der Groschen fiel, wie sieht denn die Erkenntnis bei den anderen Parteien aus?