Altkanzler Kohl erhält Bambi

Als der „Antifaschistische Schutzwall“ unter dem Ansturm derer zusammenbrach, die sich nicht mehr schützen lassen wollten, da weilte der Kanzler aus Bonn in Warschau. Der Herr Bundeskanzler hat den Beginn der Wiedervereinigung schlicht und einfach verpennt und musste sich am nächsten Tag mit Hilfe der US Air Force nach Berlin schleichen. Am Schöneberger Rathaus wurde er auch recht deutlich ausgepfiffen.

Diese große historische Leistung wird nun von der Bunte Chefredakteurin, Patricia Riekel mit der Verleihung des Milennium-Bambi an Dr. Kohl gewürdigt. Ohne ihn hätte es die Öffnung der Grenzen nicht gegeben, sagte Frau Riekel, die für die 61. Bambi-Gala verantwortlich ist. Hallo, Frau Chefredakteurin, der Kanzler weilte zu diesem Zeitpunkt, als die Mauer fiel, in Polen und schlief den Schlaf der Gerechten. Bisher hat man vom Altkanzler immer gesagt, er sei ein Meister im Aussitzen – vom Ausschlafen war nie die Rede.

Ob ich eine Illustrierte lesen sollte, deren Chefredakteurin so einfache Dinge nicht auf die Reihe bekommt? Ob die Auszeichnung nicht eher andere verdient hätten, die nicht schliefen, die in Leipzig, Dresden und an der Mauer in Ost-Berlin ihr Leben riskierten. Darüber sollten Herr Dr. h.c. Kohl, Frau Riekel und die gesamte Redaktion der Bunten mal nachdenken und sich vielleicht ein wenig schämen. Es gibt keinen Wessi, der diese Auszeichnung verdient hätte, diese Ehre gebührt einzig und allein den Ossis.

  1. Renate

    Nun ja, die Frau Riekel. Lebensgefährtin von Herrn Dingsbums … Mensch, wie heißt denn der Chefredakteur des Focus‘? Is ja auch wurscht. Also, die Frau Riekel. Boulevard-Journalistin halt.
    Außerdem ist Herr Kohl ja mittlerweile in die Jahre gekommen (wie wir alle) und da nutzt auch seine jugendlich-frische Ehegattin nix.

    Oh, ich komme vom Thema. Also frisch auf, aufs Thema.

    Meines Wissens war Herr Kohl von der Maueröffnung genauso überrascht wie alle anderen. Woran es letztlich lag, dass das Ganze ohne einen (tödlichen) Schuss abgelaufen ist, keine Ahnung. Da weißt du, lieber Bernd bestimmt mehr darüber.

    Und was deine Aufforderung zum Schämen betrifft, so befürchte ich, dass Menschen dieser Spezies dieses Gefühl längst abgestreift haben. Falls sie es jemals getragen haben…

    Beste und allerliebste Grüße, auch an den HD – von Renate

Kommentare sind geschlossen.