Alte Schule-Neuer Blog

Woltersdorf hat ein neues Weblog, kurz Blog genannt, sein Name: Alte-Schule-Woltersdorf. Für die Webseite zeichnen Katrin Fleischer und Daniel Kämpfe verantwortlich. Sind die beiden wirklich diejenigen, die für das Produkt als zuständig zu bezeichnen sind?

Die Idee, eine Initiative Alte Schule zu gründen, ging von Dr. Rainer Vogel, Bürgermeister von Woltersdorf aus. Ende Mai 2010 trug unser BM im Hummelchen seine Ideen vor und ganz spontan sprang ihm eine Neubürgerin, Katrin Fleischer, bei und erbot sich aus dem Stand einen Verein zu gründen. Wie das ablief machte mich stutzig und so habe ich mich ein wenig umgehört, daraus sind einige Artikel über die Gründerin Fleischer entstanden (Links am Ende des Artikels). Zu denen der ersten Vereins-Stunde gehört auch Daniel Kämpfe, ein junger Mann, der einmal unser Bürgermeister werden wollte. Auch über Daniel Kämpfe informierte ich mich und daraus sind ebenfalls einige Artikel entstanden (Links am Ende des Artikels). Seit langem genießt das Gespann Fleischer-Kämpfe mein uneingeschränktes Misstrauen wie auch Bürgermeister Rainer Vogel mit seiner Initiative Alte Schule.

Zurück zur neuen Webseite der Initiative Alte Schule von Vogel-Fleischer-Kämpfe. Neugierig, wie ich nun mal bin, klickte ich mich durch die Seiten. Kulturelles ist dort noch nichts zu finden, aber das Impressum hat es in sich, da teilen die Macher der Seite dem Leser mit, dass sie Google-Analytics benutzen. Google-Analytics ist eine Software die das Surfverhalten des Seitenbenutzers beobachtet und analysiert: woher er kommt, was er sich ansieht und wo er hingeht. Im Impressum der Webseite steht, jeder, der die Seite besucht, gibt automatisch sein OK zur Datenkrake Analytics. Einer, der nur die Startseite besucht, wird schon beobachtet, ein Cookie wird ungefragt auf dem PC des Gastes platziert und kommt der Gast nicht bis zur Info im Impressum, dann erfährt er niemals, wer ihn ausspioniert hat. Google schickt seine Daten auf Server in die USA und jeder von uns weiß, wie emsig die Behörden der USA Daten sammeln.

Zitat: „Bei Google Analytics komme hinzu, dass Google die Daten zur Erstellung von Nutzerprofilen verwende. Dagegen aber hätten Nutzer nach Paragraf 15 Abs. 3 Telemediengesetz ein Widerspruchsrecht, das von den Websitebetreibern umgesetzt werden müsse.“ Darüber findet sich kein Wort im Impressum der Fleischer-Kämpfe Webseite (Links zu dem Thema Google-Analytics am Ende des Artikels).

Ich hab es mal probiert, Google Analytics hat mir gleich seine kleinen Cookie-Spione auf den Computer gesendet. Wieso muss eine kleine Vereinswebseite von Katrin Fleischer, Daniel Kämpfe und eventuell Rainer Vogel, dem Bürgermeister, eigentlich das Surfverhalten seiner Besucher erkunden und die Daten seiner Gäste an Google und wer weiß wem noch in die USA melden?

(Zitat aus der Vereinsseite) Interesse für die Mitarbeit bei diesem Verein gibt es u.a. vom Verschönerungsverein, der Chorgemeinschaft, der Ev. Kirchgemeinde, der DLRG, dem Christl. Familienzentrum, dem Eine-Welt-Laden, dem Karnevalsverein und der Volksolidarität. Geplant sind weitere Gespräche, z.B. mit den Schulen, den Sportvereinen, Kitas und Bürgern/innen. (Zitat Ende) Ob die Interessierten wissen, wie der Verein seine Gäste beobachtet und wem er alles die Daten liefert?

Noch ein Nachtrag: Woher hat denn das Gespann Fleischer-Kämpfe die neu auf der Seite eingestellten Baupläne der zukünftigen Alten Schule bekommen? Andere, dem Bürgermeister nicht so genehme Blogs, bekommen nicht mal einen Fetzen Papier über die öffentlichen Sitzungen. Sieht so die vielgepriesene Informationspolitik des Rathauses, der Fraktionen und des Bürgermeisters aus, da kann ich nur sagen, Dr. Vogel, wir sind enttäuscht von Ihnen, restlos.

Webseite des neuen Vereins:
http://www.alte-schule-woltersdorf.de/

Artikel über Katrin Fleischer:
Nichts neues im Hummelchen
Die fünfte Kolonne
Katrin Fleischer

Artikel über Daniel Kämpfe:
Daniel Kämpfe in Woltersdorf
Die FDP umarmt Daniel Kämpfe
Herrn Kämpfes Wahrheit

Links zu Artikel über Google Analytics:
Warum Google Analytics in Deutschland illegal ist
Wie schütze ich meine Nutzungsdaten vor Google Analytics?
Google Analytics datenschutzkonform einsetzen

  1. werlsee

    Hi Bernd,

    Du läßt nach, früher wäre dir das nicht passiert. Auf danielKaempfe.de da wird ebenfalls, im Impressum schön versteckt, mit Google-Analytics gearbeitet. Nun weiß der Amerikanische Geheimdienst ganz genau, wer in Woltersdorf vom ehemaligen Bürgermeisterkanditaten Kämpfe die Seite liest. Toll, man kann also noch nicht mals aufs Örtchen gehen, ohne von Programmen bespitzelt zu werden. Wie Herr Schramm oben schon schrieb. Er übertrifft sogar die Zeiten von „Horch und Lausch“.
    Lauschigen Gruß
    Yvonne

  2. Dorit Stagge

    Hallo, Bernd, schau mal in den Stienitz aktuell Nr. 1/2 – 2011 Seite 20, Du wirst dich wundern. Da nennt sich der Vogel Verein = Kulturhaus Alte Schule e.V., warum dann nicht eine ebensolche Webadresse? Das hat doch einen Grund, wenn sich jemand über den Namen über alles aufschwingt, oder? Nebenbei, die Alte Schule gehört die Gemeinde, damit auch das Recht an der Webadresse „Alte Schule Woltersdorf“. Wer hat denn da das Recht abgegeben? Etwa der im Hintergrund agierende grüne Vogel?

    Noch ein Hinweis in dem Artikel, dort wird behauptet Katrin Fleischer hält alle Fäden in der Hand, die hat quasi den Hut auf, ist Chef vom Ganzen. Das kann sie aber nur sein, wenn sie den Hut vom Gemeindechef aufgesetzt bekommen hat, oder?

    Dann noch so ein schäbiges Spitzel Programm, ich sehe schon, dass ist ein wunderbar gelungener Start dieser eigenartigen Gruppe.

    Zur Zeit sehe ich viele alte Filme, z.B. das Intrigantenstadl, da fällt mir wieder etwas zu Woltersdorf ein.

    D.Stagge

    1. Bernd

      Hi Dorit, du und deine Zeitungsausschnitte 🙂 Wir wissen doch auch so alle wer hier die Grüne oder heißt es die Graue Eminenz ist.
      LG Bernd

    2. Dorit Stagge

      Hast Du mal bedacht das sich der Verschönerungsverein mal auflösen könnte, dann fällt das Vermögen des Vereins an die Gemeinde Woltersdorf. Ein vielleicht-Nachfolgeverein wurde vorauseilend schon gegründet oder ist dabei. Da bekäme der doch ein schönes Startkapital. Ist nur so eine Gedankenspielerei, Fiktionen sind aber auch schon wahr geworden.
      Gruß
      Dorit

  3. A.-M. Schramm

    Sehr geehrter Herr Kämpfe,
    wenn ich auch nicht immer mit Herrn Wohlers in der Form übereinstimme, wie er zu bestimmten Sachverhalten Stellung bezieht, aber hinsichtlich des Einsatze von „Analysetools“ teile ich uneingeschränkt seine Meinung.
    Der Besucher einer Internetseite sollte einer „Analyse“ seiner Wege im Internet nicht widersprechen, sondern er sollte generell gefragt werden müssen, ob er dem überhaupt zustimmt. Bedauerlicherweise ist dies gesetzlich nicht so geregelt, aber es hindert den Einzelnen auch nicht daran, es so zu handhaben.
    Der Laie ist mit den Möglichkeiten des vielfältigen Spurenlesens im Internet meist überfordert.
    Im ehrlichen Umgang miteinander halte ich es daher für den richtigen Weg, wenn Sie auf die Nutzung von Google Analytics verzichten würden.
    Alternativ nennen Sie doch einmal ganz offen als erstes den Einsatz des Tools, erklären dessen Funktion und stellen dann die Frage an jeden Besucher der Internetseite „Alte-Schule-Woltersdorf“ ob er der Nutzung
    des Analysetools zustimmt und falls nicht, geben Sie ihm eine vollständige, verständiche Anleitung, wie er sich dessen Möglichkeiten erwehren kann.
    (Nicht jeder kennt sich im Umgang damit so gut aus wie Sie!)
    Ich wäre gespannt, wieviele Besucher ihre Zustimmung zur Nutzung des
    Analysetools erteilen würden und stellen Sie gleichzeitig die Frage, ob der Besucher von dieser Möglichkeit der „Spionage“ überhaupt schon Kenntnis hatte.
    Ihre Rechtfertigung für die Nutzung von Google-Analystics:
    „Dieses Analysetool ist auf sehr vielen Webseiten im Einsatz. In der derzeitigen Diskussion gibt es tatsächlich einige Kritikpunkte am Umfang der erfassten Daten. Aber das ändert nichts daran, dass sie bislang anonym sind. Wir wollen nur erfahren, auf welchem Weg die Besucher kommen und welche Seiten sie aufgerufen haben. Sollte sich etwas an der Gesetzeslage ändern, würden wir auch den Einsatz des Tools überdenken.“
    würde ich Sie bitten, sofort zu überdenken, denn die Zeiten von „Horch und Lausch“ sollten nicht noch weiter versucht werden zu toppen!

    Herzliche Grüße
    A.-M. Schramm

  4. D. Kämpfe

    Hallo Herr Wohlers,

    ich würde hier gern etwas richtigstellen.

    Der Verein i.G. Kulturhaus Alte Schule ist parteipolitisch unabhängig. Dieser Zusammenschluss engagierter Woltersdorfer will später einmal die Alte Schule für das Woltersdorfer Kulturleben nutzen. Noch ist der Verein nicht gegründet und muss sich zunächst um die Zustimmung der Gemeindevertreter bewerben, Träger der Alten Schule werden zu dürfen.

    Es ist nicht die „Initiative Alte Schule von Vogel-Fleischer-Kämpfe“. Herr Vogel hat das erste Treffen von Interessierten auf den Weg gebracht, bei dem Sie auch dabei waren. Danach hat Frau Fleischer die meisten Treffen geleitet. Ich habe mich bislang um die Webseite gekümmert. Aber Ihre Formulierung ist eine Abwertung des Engagements der Vielzahl an Woltersdorfern, die sich in der Gruppe ebenfalls mit dem einbringen, was sie am besten können.

    Die Umbaupläne der Alten Schule darf jeder einsehen, aber sie waren bislang nicht im Internet abrufbar. Ich habe beim Bauamt und beim Architektenbüro nachgefragt und daraufhin die Pläne bekommen. Wenn Sie auf diesem Weg ebenfalls nachgefragt haben und die Pläne nicht bekommen haben, hielte ich diese Reaktion für nicht richtig.

    Zum Einsatz von Google Analytics: Dieses Analysetool ist auf sehr vielen Webseiten im Einsatz. In der derzeitigen Diskussion gibt es tatsächlich einige Kritikpunkte am Umfang der erfassten Daten. Aber das ändert nichts daran, dass sie bislang anonym sind. Wir wollen nur erfahren, auf welchem Weg die Besucher kommen und welche Seiten sie aufgerufen haben. Sollte sich etwas an der Gesetzeslage ändern, würden wir auch den Einsatz des Tools überdenken.

    Sie und alle anderen, die nicht zeigen wollen, welche unserer Seiten sie
    aufgerufen haben (was Ihr gutes Recht ist), haben selbstverständlich die
    Möglichkeit dem zu widersprechen: Durch das Deaktivieren von „Cookies von Drittanbietern“ im Browser.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. Kämpfe

    1. Bernd

      Wie Sie’s sagen, ich war im Hummelchen Augenzeuge dessen was zwischen Dr. Vogel und Fr. Fleischer abging und hören kann ich auch noch ganz gut 🙂 Ihre Aussage zu Analytics finde ich etwas sehr kindlich, es fehlen explizit die Zustimmungs- und Ablehnungsmechanismen. Es gibt Leute, die können keine Cookies sperren, wie lehnen die ab? Sie haben alles unterlassen, die Besucher auf ihre Rechte hinzuweisen. Dazu sind Sie lt. Gesetz verpflichtet. Sie hätten die Mechanismen bereitstellen müssen.

      Der Architekt hat die Pläne nicht weitergegeben und das Bauamt ist Dr. Vogel, der ihrer Gründung ja (verständlich) sehr gewogen ist, war er doch Geburtshelfer.

      Obendrein nehmen Sie die Web- Adresse: Alte Schule Woltersdorf, damit suggerieren Sie den Besuchern, dass Sie und Fr. Fleischer für die ganze Alte Schule zuständig sind, was absolut falsch ist, denn da gibt es noch den Verschönerungsverein, der die ganze erste Etage und das Dachgeschoss benutzen wird.
      Gruß
      Bernd

Kommentare sind geschlossen.