Woltersdorf feiert 120 Jahre Freiwillige Feuerwehr – Teil 3


Der dritte und letzte Tag der Geburtstagsfeier. Die Musik machte DJ Ronald Sommer. Es gab Stände mit Süßigkeiten, wir haben uns auf die gebrannten Mandeln gestürzt. Stände mit Trödel wechselten mit solchen, die Spielzeug und Keramik anboten. Auf der Bühne zeigten die Kita „Haus der kleinen Strolche“Strolche“, die AWO-Kita, der Woltersdorfer Chor und der WCV06 was sie können. Gedankt sei der Frauengruppe der Feuerwehr und den Männern an der Gulaschkanone, die drei Tage für die Verpflegung sorgten, bis die letzte Bratwurst, die letzte Erbsensuppe verzehrt war.

  1. D. S.

    Hallo Bernds Journal,
    diese/r Ane Lieb hat seinen Kommentar einzig geschrieben, um zu stänkern. Schau Dir einmal den Namen an -ANE-, es gibt kaum so einen Namen, ich würde meinen, es gibt ihn überhaupt nicht als Namen für einen Menschen.
    Als Name für einen Verein gibt es -ANE- . Einmal im neuen Mitteilungsblatt der Gemeinde Woltersdorf auf Seite 14. Zum Begriff -ANE- gibt es noch eine Webseite http://www.ane.de und eine Emailadresse ane@ane.de.
    Na klingelts, da taucht wieder ein neuer Verein in Woltersdorf, in Bürgermeisters Umfeld auf und zettert sofort gegen Bernds Journal. Scheint eine Pflichtaufgabe für Freunde des Gewaltigen zu sein.

    ANE arbeitet mit http://www.a4k.de oder auch http://www.afk.de zusammen. Sie betreiben Einrichtungen in der ganzen Welt, auch in Kolumbien. Aus Kolumbien zurück ist gerade J. Kuiper und Frau, er ist Parteifreund des Bürgermeisters.
    Schönen Sonntag

  2. Bernd

    Hallo, danke für die Korrektur, ich habe meine Sände wunschgemäß umgetauft. Die S(t)ände sind doch in der Slideshow deutlich zu sehen. Die Jugendfeuerwehr und die Schule verkauften Trödel, eine Frau verkaufte Gegenstände aus dem Kunsthandwerk. Ein weiteres Bild zeigt einen Stand mit u.a. Spielzeug, Stifte.

  3. Ane Lieb

    Sehr geehrter Chronist,
    in Ihrer Darstellung des letzten Festtages sollten Sie „Sände“ mit einem „t“ vervollständigen und mir und anderen Besuchern dieses Festes bitte das Geheimnis lüften, wo Sie Stände mit Trödel und Keramik entdeckt haben, denn auf der Suche nach diesen Dingen war ich nicht allein!
    Vielleicht beschrieben Sie ja das Ereignis im letzten Jahres oder waren Sie in einem anderen Ort unterwegs?
    Bitte klären Sie doch darüber eine interessierte Besucherin auf- Dankeschön!

Kommentare sind geschlossen.