Viel los, beim Verschönerungsverein

Der Vorstand des Woltersdorfer Verschönerungsvereins hat ein großes Lob und Dankeschön vom Landkreis Oder-Spree, Amt für Bildung, Kultur und Sport erhalten. Frau Marina Aurich bedankte sich für die gute Vorbereitung und Durchführung des Treffens der Ortschronisten und Heimatforscher. Frau Aurich hob das Engagement des Vereins und Vorstands hervor. Die 45 Gäste wurden von 5 Mitglieder unseres Vereins umsorgt. Es wurde ein erlebnisreicher Tag.
Das Treffen fand am 6.September 2014 in Woltersdorf statt. Darüber wurde hier bereits berichtet.

Am Samstag den 13.September 2014, hatte das Heimatmuseum von Woltersdorf und der Verschönerungsverein viele Gäste: Zunächst besuchte der Heimatverein Grünheide mit 32 Mitgliedern unser Woltersdorfer Museum. Alle wurden von der Vorsitzenden des Verschönerungsvereins, Gisela Schuldt und von Rose-Marie Tenambergen fas 2 Stunden durch das Museum geführt. Viele Gespräche, Fragen und Erfahrungen konnten ausgetauscht werden. Es war ein Besuch, der allen viel Freude bereitete. Mit unseren Grünheider Heimatfreunden unternahmen wir anschließend eine Fahrt im historischen Straßenbahnzug bis zur Schleuse, von dort ging es mit dem Dampfer weiter nach Grünheide.

Zuckertütenfest: Einen Tag weiter fanden 50 ehemalige Schüler der Oberschule „Georgi Dimitroff“ anlässlich eines Klassentreffens den Weg zu ihrer ehemaligen Grundschule, die heutige „Alte Schule“ und wurden ebenfalls durch das Museum geführt.

Alle freuten sich, nach so vielen Jahren Klassenkameraden wiederzusehen. Herzlich umarmt wurde auch die ehemalige Lehrerin und stellv. Direktorin, Gisela Schuldt, mit der sie gemeinsam durch die Räume gingen, die vor langer, langer Zeit auf Jahre ihr tägliches Ziel waren. Förmlich belagert wurde der Schulraum, in dem Fotografien aus der Schule der Klassen aus ihrer Schulzeit zu sehen waren.

Alle waren sehr angetan von dem, was sie im Heimatmuseum sehen konnten und lobten ebenfalls das ehrenamtliche Engagement des Verschönerungsvereins.