Schlagwort-Archive: Sommerfest

Finanzausschuss April 2017; Sommerfest, Sportverein

Punkt 4. Bericht aus dem Amt und Anfragen
Margitta Decker berichtete, mangels Kämmerer, aus der Kämmerei. Dort wurde mit dem Haushaltsplan 2018 begonnen. Die Ämter hatten bis zum 28. April die Möglichkeit Mittel anzumelden. Sie sprach die Hoffnung aus, dass alles bis Mai eingearbeitet sei, dann kann der erste Entwurf an die Gemeindevertreter verschickt werden, damit die Fraktionen und Ämter dann nach Sparpotenzial im Haushalt 2018 suchen können. So dass in der Septembersitzung alles noch einmal durchgearbeitet werden könnte.

Sie informierte kurz über den Werdegang den Erweiterungsbau Kita Weinbergkids Weiterlesen

Sozialausschuss April 2017 – Teil 2; Vereinsförderung, Sommerfest

Punkt 8: Beratung/Diskussion über eine mögliche Sportförderung in der Gemeinde Woltersdorf
Stefan Grams frate nach Meinungen und Vorschläge zu diesem Thema.
Monika Kilian fing mit der Vereinsförderung des Sportvereins an. Diese Förderung wäre nur zustande gekommen, da der Sportverein immer gejault habe, dass er keine Förderung bekomme. Früher wurden die Sportstätten gefördert. Monika Kilian fand, dass auf dieses System wieder zurückgegangen werden sollte.

Michael Hauke fand, dass der SV 1919 die Sportstätten pachten sollte, da er ja der Hauptnutzer wäre. Stefan Grams empfahl, auch darüber nachzudenken. Sebastian Meskes fand daran nicht so recht gefallen, da alle Sportstätten öffentlich sein müssten.

Steffen Niedersätz fand die Idee von Monika Kilian nicht schlecht. Der Verpachtung aller Sportstätten stand er skeptisch gegenüber, konnte sich aber vorstellen, dass der Sportplatz an den Sportverein verpachtet werden könnte. Weiterlesen

Gemeindevertretung März 2017 – Teil 2; Sommerfest

Punkt 7. Bericht des Seniorenbeirates
Hannelore Taubert nannte zuerst noch einmal die Mitglieder des Seniorenbeirates. Es war im Jahr 2016 dabei: Frau Tauber, Frau Dr. Port, Frau Ponsel, Herr Krüger, Frau Brauer, Frau Berthold-Riedel und Frau Schenkel und Herr Schätzel als Beisitzer.
Es fanden in dem Jahr elf öffentliche Beratungen statt, darüber wurden Protokolle angefertigt. Zwölf öffentliche Sprechstunden wurden abgehalten und darüber hinaus stünden jeden Mittwoch Frau Dr. Port im Marktcafe und Frau Brauer in der Bibliothek als Ansprechpartner zur Verfügung. Ebenfalls wurden alle Sitzungen der Gemeindevertretung und Ausschüsse besucht. Weiterlesen

Sommerfest für Touristen und Investoren

Woltersdorf ist ein Sandpistenvillage im Brandenburgischen und ganz dicht bei Berlin gelegen. Solche Nähe zur Millionenstadt lässt jedes Investorenherz höher schlagen, wenn denn in dem nahen Ort noch Wälder, Wiesen und schnucklige Biotope mit dicht aneinandergereihten Häusern geschmückt werden können.
Woltersdorf hat noch bebaubare Flächen, einige nennen sich Naturschutzgebiete, andere wieder sind Landschaftsschutzgebiete, wieder andere sollen nur zur Freizeit und Erholung genommen werden. Die Maiwiese ist auch noch nicht zugebaut. Dann sind da noch Flächen, die aus der Sicht von Baulöwen völlig falsch deklariert sind, Weiterlesen

Finanzausschuss Februar 2017 – Teil 1; Das Sommerfest

Es gab eine Änderung. Der Punkt 9 wanderte aus zeitlichen Gründen hinter den Punkt 4.

Punkt 4. Bericht des Amtsleiters und Anfragen
Gerd Tauschek sagte, er werde nur eine Kurzfassung vortragen. Der Jahresabschlussbericht 2011 vom Rechnungsprüfungsamt stehe jetzt zur Verfügung. Ebenfalls liegt der Haushaltsplan 2017 auf dem Tisch (ein separater Punkt). Zum Spendenaufkommen für das „Fidusdenkmal“ teilte er mit, dass 7.778 Euro eingingen. Die Erstattung der Kosten für die Landratswahl wurde beantragt. Weiterlesen

Sozialausschuss Februar 2017 – Teil 2; Kitaessen – Sommerfest

Punkt 7. Betriebskosten – Kindertagesstätten/Diskussion zum OVG-Urteil BB v. 13.09.2016
Jenny Loponen erklärte die Hintergründe zu dem OVG-Urteil. In dem Urteil ginge es um die gesetzliche Begrenzung des Zuschusses des Mittagsessens in den Kitas. Das Urteil werfe aber mehr Fragen auf, wie, welche Kostenkompositionen zur Herstellung eines Mittagessens kommen zum Tragen. Weiterlesen

Hauptausschuss Febr. 2017-Teil 2; Sommerfest und Bürgerversammlung

Noch Punkt 4
Nun kam Amtsleiterin Jenny Loponen auf das Sommerfest 2017 zu sprechen. Wie sie berichtete, hatte die Ausschreibung, die bis zum 31. Januar 2017 lief, trotz sechs Interessenten keinen Erfolg. Der eine Interessent wollte Eintritt nehmen, der andere fragte nach Zuschüssen der Gemeinde. Die Einnahme von Spenden als Grundlage war allen zu unsicher. Auch die ehemaligen Ausrichter winkten ab, solange die Gemeinde keinen Fixbetrag in den Haushalt einstellen würde. Auch die Ausstellungen der Spendenquittungen sind vom Finanzamt moniert worden, da die Angaben der Spendenbegründung nicht korrekt wären. Jenny Loponen sprach nun Möglichkeiten an. Die erste Variante, die Gemeinde richtet das Sommerfest aus, aber dafür gebe es keine Haushaltsmittel. Weiterlesen

Finanzausschuss November 2016; Kulturhaus Alte Schule und Sommerfest

Nachdem Margitta Decker noch einen 4. Punkt „Info zu einem Grundstücksverkauf“ für den nicht öffentlichen Teil beantragt und auch bestätigt bekommen hat, konnte es losgehen.

4. Bericht des Amtsleiters und Anfragen
Mangels Kämmerer erklärte Margitta Decker, dass die Ergebnisse der bisherigen Beratungen eingearbeitet werden. Ziel wäre es nach wie vor, den Haushalt im März 2017 zu verabschieden.

5. Beschlussempfehlung über die Anträge zur Vereinsförderung 2017
Askell Kutzke fragte nach, ob, wie im Sozialausschuss, über die Anträge einzeln abgestimmt werden soll.

Jenny Loponen gab kurz das Abstimmungsergebnis des Sozialausschusses bekannt. Sport-Verein reduziert auf 50 TE, Rheumaliga und Kulturhaus „Alte Schule“ ja. Für die EWG und Bewegtes Leben wurde mit Nein gestimmt. (siehe Sozialausschuss Nov. 16)

Askell Kutzke wollte wissen, ob zu den 50 TE für den Sportverein Weiterlesen

Sozialausschuss Nov 2016 – Teil 3; Das Sommerfest

Punkt 7. Beratung zur Haushaltsplanung 2017
Margitta Decker erklärte, dass alle bis dahin bekannten Zahlen und Bereiche in den Haushaltsplan 2017 eingearbeitet wurden. Fragen in der Sitzung können durch die Produktverantwortlichen sofort beantwortet werden, da alle anwesend wären. Weiter meinte Margitta Decker, dass das die vorletzte Diskussionsrunde wäre, die Letzte soll im Februar 2017 stattfinden, damit im März 2017 der Haushalt dann beschlossen werden kann.
Stefan Grams eröffnete die Gesprächsrunde und erklärte, dass realistische Ansätze und einzelnen Haushaltsstellen auf den Prüfstand gestellt werden können.

Karl-Heinz Ponsel stellte fest, wenn erst im März der Haushalt beschlossen wird, dann können keine freiwilligen Leistungen, wie die Vereinsförderung, bezahlt werden. Weiterlesen

Gemeindevertretung Teil 3 – 09. 2016; Sommerfest

Punkt 13. Auswertung Sommerfest 2016
Beschlussvorlage zur Durchführung des Sommerfestes der Gemeinde Woltersdorf für das Jahr 2017
Die neue Amtsleiterin, Frau Loponen, referierte die durchgeführte Auswertung: Die Terminverlegung hat sich nicht bewährt, da ca. 1/3 weniger Einnahmen zu verzeichnen waren.
Der Ausrichter, Gehrmann, Stage Craft Eventmanagement gmbH hat seine Abrechnung vorgelegt, aber die Weitergabe an die Gemeindevertreter untersagt. Er hat in die Abrechnung seine eigenen Personalkosten noch nicht mit eingerechnet, dennoch wie bereits im Vorjahr einen Verlust zu verzeichnen. Weiterlesen