Schlagwort-Archive: Hospiz

Reger Reisebetrieb von Eggersdorf nach Woltersdorf

In Woltersdorf haben wir wenig Sehenswürdigkeiten, dafür aber viele Merkwürdigkeiten. Ganz viel Merkwürdigkeit bietet unser Bauamt. Ich habe einmal versucht alle Merkwürdigkeiten aufzulisten, die auch zu einem regen Reiseverkehr von Petershagen-Eggersdorf nach Woltersdorf führten. Ob die Bürgermeisterin im Rathaus wohl eine Notbremse hat, fragt sich nicht nur Bernds-Journal.
Weiterlesen

Gemeindevertretung Dez 2016 – Teil 5; Das Hospiz und die Bürgermeisterin

Punkt 17. Beschluss für die Bestätigung des Entwurfs und seiner öffentlichen Auslage zum vorhabenbezogenen B-Plan „Woltersdorfer Hospiz“
bernd-wswMargitta Decker hatte diesen Punkt wegen der angeblichen Dringlichkeit zusätzlich in der Sitzung auf die Tagesordnung setzen lassen. Sie begründete es mit der Zeitschiene und das der Bedarf an einem Hospiz in der Schleusenstraße bestünde. Die im Bauausschuss aufgekommenen Änderungswünsche wurden eingearbeitet, die Stellplätze von 4 auf 8 verdoppelt. Der geänderte Aufstellungsbeschluss lege jetzt vor. Die Fassade wurde durch Simse ergänzt und eine Dachschräge mit drei Reihen Ziegeln angedeutet, damit sich das Gebäude an die umliegende Bebauung angleicht. Ein Gemeindevertreter hatte den Wunsch das Gebäude um 45 Grad zu drehen, dem wurde nicht entsprochen.

(Anmerkung: Hier von 45 Grad als Wunsch eines Gemeindevertreters zu sprechen ist absolut falsch und das immer neue Wiederholen durch die Bürgermeisterin ist wohl eher auf eine Abneigung gegen den Gemeindevertreter der den Wunsch nach einer Drehung hatte zurückzuführen. Weiterlesen

Gemeindevertretung Dez. 2016 – Teil 1; Was ist Wahrheit? Was ist Lüge?

Heute möchte ich die gerade abgelaufene Gemeindevertretersitzung nur kurz anreißen. Quasi den Einstieg dieser denkwürdigen Veranstaltung beleuchten.

Margitta Decker gefiel die Tagesordnung nicht, sie hatte Änderungswünsche. Zuerst wollte sie den Punkt 15 vor dem Punkt 8 beraten haben. Dann beantragte sie einen neuen Punkt, nämlich Punkt 17 wegen besonderer Dringlichkeit, da es um das Hospiz mit Standort Woltersdorf ginge. Die Dringlichkeit deshalb, da in der Winterzeit die Weichen, z.B. Ausschreibungen etc. für den Bau gestellt werden können. Dieser sollte allerdings nicht am Schluss, sondern vor Punkt 14 abgehandelt werden. Ihren Wünschen wurde brav und flott zugestimmt.

Punkt 4. Bericht der Bürgermeisterin
Margitta Decker eröffnete ihren Bericht. Sie verkündete, innerhalb ihrer Amtszeit bestimmt zum dritten Mal, dass Bild und Tonaufzeichnungen verboten wären. Weiterlesen

Hospiz und Sonne im Wandel der Jahreszeiten

Die Gemeindevertretung von Woltersdorf versucht gerade die optimalste Ausrichtung des Hospizes zur Schleusenstraße zu bestimmen. Es gibt mehrere Vorschläge, bis auf Einen halte ich alle für diskutierbar.

Agenda:
Bild Links : Tag- und Nachtgleiche am 21. März und am 21. September
Bild Mitte : Sommersonnenwende am 21. Juni
Bild Rechts: Wintersonnenwende am 21. Dezember
Gelber Teilkreis: Bereich der von der Sonne beschienen wird.

architekt-tung architekt-ssw architekt-wsw

So möchte der Architekt bauen, das Hospiz um ca. 16.5 Grad zur Schleusenstraße gedreht, um die optimale Sonnenmenge über das gesamte Jahr auf das Haus zu lenken. Nicht ganz so optimal sind die Verengungen der Bodenbreite im Norden und Süden, mit dem entstehenden Winkel. Sie könnten bei Rettungsmaßnahmen hinderlich sein. Vergessen soll auch nicht sein, Architekten sind auch Künstler und Kunst liegt im Auge des Betrachters.
Weiterlesen

2te Bauausschuss im Nov. 16 – Teil 5; Die Gemeinde will ein Hospiz

Punkt 6. Beschlussempfehlung für die Bestätigung des Entwurfs und seiner öffentlichen Auslage zum vorhabenbezogener B-Plan „Woltersdorfer Hospiz“
Kerstin Marsand gestaltete die Einführung. Sie durchlief noch einmal die Historie. Am 13. September 2016 wurde die Empfehlung zur Aufstellung eines Bebauungsplans ausgesprochen. Am 22. September gab es dazu einen Ortstermin mit der Geschäftsführerin und dem Planer und am 29. September wurde in der Sitzung der Gemeindevertretung die Aufstellung des Bebauungsplans beschlossen. Dazu wurde eine detaillierte Vorstellung des Projektes geboten. Im letzten Bauausschuss dann noch einmal eine sehr umfangreiche Darstellung des Hospizes und den Bebauungsplan. Weiterlesen