Stellenangebot

Wir sind in Dänemark angekommen, das aufmerksame dänische Militär hat, wie jedes Jahr, mit unserer Ankunft, die roten Bälle hochgezogen und spielt Krieg. Zu laute Flieger rotieren über unseren Köpfen, in der Ferne rasseln Kettenfahrzeuge. Ab und zu knallt es fürchterlich, dann zieht unser Hund den Schwanz ein und verschanzt sich unterm Tisch.

Wir sitzen im Garten und lesen eine Mail, die uns doch sehr verwundert. Ich soll mein Pensionärsleben aufgeben, mich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen, aber lesen Sie selbst:

Arbeitsagentur Stelle 11.09.2014
Sehr geehrte/r Bernd Wohlers,
umgehend sind weiter unten aufgeführten Stellen in Deutschland zu besetzen:
Stellennummer: Qualitätsprüfer / Fotograf (m/w)
ID-Bezeichnung NTMP5753392205

Wir sind ein führendes europäisches Unternehmen und suchen zur Zeit aktive Mitarbeiter zur Verstärkung des Teams in ganz Deutschland. Ihre Tätigkeit wird sich auf das Abfotografieren von beschädigten Straßenschildern, Verkehrsschildern, Laternen und anderen öffentlichen Gegenständen beschränken und kann direkt in Ihren Ort erledigt werden. Der Auftrag ist deutschlandweit angeordnet und derzeit unbesetzt.
Der Arbeitnehmer hat keine Ausgaben und muss keine besonderen Kenntnisse mitbringen. Die benötigte technische Ausrüstung wird von uns frei zur Verfügung gestellt. Auch Rentner sind für dies Arbeitstätigkeit gut geeignet. Die Bezahlung beträgt durchschnittlich ab 20 € Brutto in der Stunde.
Sie meistern Ihre Aufgaben, auch unter schwierigen und manchmal auch stressigen Abläufen, sind Zielstrebig und sorgfältig, dann sind das schon sehr gute Voraussetzungen Ihre Unterlagen an uns zu senden.
Sollten Sie an diesen Arbeitsstellen interessiert sein, dann schicken Sie uns ein kurzes Bewerbungsschreiben an Jonyixbzfeb@gmx.com und Sie bekommen weitere Informationen zugeschickt.
Lange GbR

Also, ich habe dankend abgelehnt, aber vielleicht haben Sie Interesse an dem Job. Dann greifen Sie zu!
Eine Kleinigkeit irritiert, warum nur wurde diese Mail in Wien abgeschickt?

  1. Adam

    Habe mich überhaupt NICHT bei dieser merkwürdigen Fa. beworben.
    Erhielt heute nachfolgende Mail, mit merkwürdigen Anweisungen.
    VORSICHT die wollen NUR an unsere Kontodaten.

    Sehr geehrter Bewerber,

    Unser Unternehmen befasst sich mit der Katalogisierung und Erfassung von Straßenschildern, Verkehrszeichen und Straßenschäden.
    Die Instandhaltung von Straßenbelegen und Straßenverkehrszeichen ist eine wichtige Aufgabe, wir unterstützen den öffentlichen Straßenerhalter mittels einer Verkehrszeichen
    und Straßenschädendatenbank bei der täglichen Arbeit um Verkehrszeichen noch effizienter zu verwalten und die Straßen sicherer zu machen.

    Allein in Deutschland gibt es rund 25 Millionen Verkehrsschilder. Verkehrs-, Gefahr-, Vorschrift- und Richtzeichen plus sonstige Hinweisschilder helfen, den Straßenverkehr zu
    regeln und für alle Verkehrsteilnehmer sicher zu machen. Uns geht es nicht darum mehr Verkehrsschilder aufzustellen, sondern dass vorhandene schlecht erkennbare Schilder erneuert werden.

    Von 25 Millionen Schildern sind über 8 Millionen schlecht erkennbar!
    Was aber, wenn ein Verkehrsschild schlecht erkennbar ist? Weil es alt, verblasst, verrottet, beschädigt ist oder aufgrund anderer Einflüsse seine Aufgabe nicht erfüllen kann?

    Schlechte Schilder gefährden die Verkehrssicherheit!
    Und deshalb gibt es uns! Unsere Mitarbeiter spüren in ganz Deutschland schlecht erkennbare Verkehrsschilder auf und dokumentiert sie, damit aus schlechten Schildern wieder gute
    werden!

    Zur Zeit suchen wir europaweit Mitarbeiter die in Ihrer Stadt und Umgebung die Schilder und Verkehrszeichen, sowie Straßenschäden abfotografieren und in unsere Datenbank hochladen.
    Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, nicht nur in freier Zeiteinteilung und ohne besondere Vorkenntnisse Geld zu verdienen, sondern auch einen Beitrag zu leisten unsere Straßen
    etwas sicherer zu machen. Wir freuen uns, Ihr Interesse an dieser Arbeit , geweckt zu haben.
    Wir haben schon über 100 Mitarbeiter weltweit und würden auch Sie gern bei uns
    begrüßen dürfen. Zu unseren Hauptaufgaben gehört das Fotografieren sowie das Archivieren von Strassenschildern, Verkehrszeichen und Straßenschäden.
    Zurzeit können wir Ihnen eine Stelle in diesem Bereich anbieten.
    Für das Fotografieren beträgt der Stundensatz 21,5€ Brutto ( das Netto hängt von der Lohnsteuerklasse ab) Die Mittel für die notwendige Ausrüstung (professioneller Fotoapparat)
    werden von uns bereitgestellt und müssen nicht an uns zurückgezahlt werden, da Sie nach dem Vertragsende den Fotoapparat an uns zurückgeben müssen.
    Ihre Verdienstmöglichkeiten sind abhängig von Ihrer Zeit, Sie können schon ab 4 Stunden bis zu 40 Stunden in der Woche selbst Ihre Arbeitszeit und damit Ihren Verdienst bestimmen.
    Dabei gibt es keine Vorgaben oder Fristen.
    Damit wird Ihnen eine einmalige Gelegenheit geboten, ohne jegliches Vorwissen oder spezielle Ausbildung, einer sehr gut bezahlten Arbeit von zu Hause nachzugehen.
    Bitte senden Sie uns Ihre Ausweiskopie ( um Ihre Identität zu bestätigen), sowie den Arbeitsvertrag, den Sie in dieser Email im Anhang finden ausgefüllt und unterschrieben an uns unbedingt nur per Email zurück.
    Sobald ihre Unterlagen bei uns per Email ankommen und von der Personalabteilung geprüft wurden, können Sie sofort los legen.

    Wir bitten Sie außerdem damit alle Daten automatisch bearbeitet werden , nochmals die Daten in der Email als Text mitzuschicken im folgendem Format:

    Vorname Nachname, Geburtsdatum, Telefonnummer, Kontonummer, Bankleizahl, Bank, Emailadresse, Adresse

    Für weitere Informationen können Sie uns gern auf unserer Homepage
    www(punkt)job-am.net
    besuchen oder jeder Zeit per Email: manager at jmm-groups.com Ihre Fragen


    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre JM Group
    Richard Stamm

  2. Lara

    Hallo lieber Verfasser von Bernd’s Journal. Ich habe exakt diese Mail ebenfalls bekommen und aufgrund ihrer diffusen Herkunft einfach mal bei Googel einen Textausschnitt daraus eingegeben. So findet man also interessante Blogs… Chapeau! Lara

Kommentare sind geschlossen.