Abschied als Gemeindebrandmeister von Woltersdorf


Kurz vor 18.00 Uhr wurde es laut, die Sirene auf dem Dach des Rathauses von Woltersdorf jaulte, Feuerwehrsirenen waren in der Ferne zu hören. Mit Tatütata holte die Woltersdorfer Feuerwehr mit allen Fahrzeugen, die sie hat, verstärkt durch die Feuerwehren von Erkner und Schöneiche ihren Gemeindebrandmeister Ralph Utecht von seinem Arbeitsplatz im Rathaus ab.

Es waren sehr emotionale Momente. Ralph Utecht konnte Tränen der Rührung nicht unterdrücken. Er umarmte und dankte viele seiner Kameraden, die ihn auf seinen 25-jährigen Weg in der Feuerwehr begleitet hatten. Caroline Lange hielt eine kleine Ansprache, in der sie zu Ralph Utecht sagte, Weiterlesen

Feuerwehrfest in Woltersdorf

Gemeindevertretung Mai 2017 – Teil 2; Ein guter Haushalt hat Puffer

Punkt 4: Bericht der Bürgermeisterin
Margitta Decker berichtete über zwei ausgeschriebenen Stellen im Personalbereich, die wohl in Kürze besetzt werden können. Dann kam ein bisschen Statistik, Woltersdorf hat 8237 Einwohner mit Haupt- und 437 mit Nebenwohnsitz. Es gab 156 Zu- und 122 Wegzüge, 33 Sterbefälle und 16 Geburten. Es gab 15 Eheschließungen und 1 Lebenspartnerschaft. Ab Anfang des Jahres wurden 50 Sterbeurkunden ausgestellt.

Dann kam sie auf die Bundestagswahl zu sprechen und bat darum, dass sich noch Wahlhelfer melden möchten. Es werden insgesamt 80 ehrenamtliche Helfer gebraucht.

Die Planungsarbeit für die Außenanlage der Kita Weinbergskids wurde vergeben und am 23. Mai soll das Richtfest für den Kitaanbau U-3 Kinder steigen. Weiterlesen

Gemeindevertretung Mai 2017 – Teil 1; Sportverein verlangt 8000 Euro

19:00 Uhr. Der Ratssaal platzt gegen alle Gewohnheit aus allen Nähten. Und immer mehr Menschen drängeln in den Saal. Deutlich ist an den tastenden Blicken zu erkennen, ein großer Teil war noch nie hier. Jeder Stuhl ist besetzt, an den Wänden stehen sie dicht an dicht. Einige hocken auf den Kanten der Heizkörper. Der Raum ist zu klein, immer noch wollen sie rein, zu ihren Kameraden. Nichts geht mehr, eine Teil muss auf dem Flur verharren. Viele dieser 50 bis 60 Gäste ist uniformiert gekommen. Uni-Kleidung stärkt die Zusammengehörigkeit. Grüne Mützen, grüne Hemden mit der Aufschrift „SV Woltersdorf“ beherrschen das Bild. Weiterlesen

Die Sanierung des Fidusdenkmals beginnt


Am Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges, auch Fidus-Denkmal genannt, beginnt die Rettung des Denkmals.

Restaurator Oliver Guhr hat mit einem Sandstrahler begonnen. Das Ergebnis lässt ahnen, wie hell die Reliefs ursprünglich einmal waren.
Um eine erfolgreiche Konservierung zu erreichen, muss erst aus dem unteren Teilen der Reliefs Weiterlesen

Woltersdorfs Tiefbau, oh weh – schlimmer geht’s nimmer

Kerstin Marsand im Bauausschuss am 25. April 2017 zur Baltzerstraße

Zitat: „Baltzerstraße ist eine meiner schönsten Tiefbaumaßnahmen. Läuft alles wie geplant. Großen Dank so ganz nebenbei an die beiden Ärztehäuser, die wir da haben. Sie wissen selbst, wie schwierig das ist, da ist ein hoher An- und Abfahrtsverkehr. Beide haben sich sozusagen mit der Gemeinde, der Straßenbaufirma und den Planern darauf geeinigt, wenn ihr Abschnitt gemacht wird, denn auf Schließzeiten ihrer Praxis dort durchzuführen und es ist ein ganz großen Dank an die beiden Ärztehäuser die wir da haben, dass sie so kooperativ mit uns zusammenarbeiten.“ (original K. Marsand)

Und die Wirklichkeit, wie sieht die aus?
Ärzte die glücklich sind, dass ihre Praxen nur noch unter größten Schwierigkeiten erreichbar sind? Weiterlesen

Wechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Woltersdorf

Ralph Utecht

Ralph Utecht von der Feuerwehr passt auf uns auf


Seit Mittwoch ist Gemeindebrandmeister Ralph Utecht nicht mehr Gemeindebrandmeister von Woltersdorf. Kommissarisch übernimmt Daniel Lange die Geschäfte.
Soweit eine Email aus einer anderen Stadt, die Verwaltung hat sich bisher nicht geäußert. Ralph Utecht hat über 25 Jahre seines Lebens für das Wohl der Feuerwehr und der Einwohner von Woltersdorf gewirkt, ich möchte sagen sehr erfolgreich.
Es fällt mir schwer zu glauben, dass unser beliebter Gemeindebrandmeister gerne den Hut nahm. Ralph Utecht ist bis jetzt nicht erreichbar gewesen.