Oh weh, Zahnschmerzen in Blavand

Also liebe Deutsche, wenn Ihr nach Blavand in Jütland auf dem festland von Dänemark fahren solltet, geht vorher zum Zahnarzt und/ oder packt ordentliche Mengen Medikamente ein. In Oksbøl, 12 Kilometer entfernt, wo der einzige Zahnarzt in der Region praktiziert, wird dem einen oder anderen, jede Erste Hilfe verweigert.

Sehr geehrter Herr B.,

heute Vormittag waren meine Frau und ich in Ihrer Praxis. Grund, ich habe starke Zahnschmerzen und wollte eine Behandlung oder ein Rezept für ein starkes Medikament, dass für die nächsten 10 Tage ausreicht.

An Ihrer Rezeption wurde uns (ca. 10:00) jede ärztliche Hilfe verweigert. Selbst der kurze Blick des Arztes und die Bewilligung eines Rezepts wurde uns verweigert.

Begründung, wir haben heute schon drei Patienten und ab nächste Woche ist Urlaub. Ein Blick in den Terminkalender für die nächsten Tage ersparte sich die Dame ebenfalls.

Bei uns in Deutschland nennt man das – Verweigerung der ersten Hilfe – ein schändliches Attribut für eine Arztpraxis. Wir sind entsetzt, können uns das was uns in Ihrer Praxis passierte, nur als latente Deutschfeindlichkeit erklären……

Hochachtungsvoll
Bernd Wohlers
z.Z. Blavand
Sandtoftevej 26

Nachtrag: In der Apotheke von Oksbøl wurde mir geholfen. Obwohl die Apothekerin kaum Deutsch sprach und ich kein Dänisch kann, klappte die Verständigung prima. Mittel gegen Zahnfleischentzündung und Tabletten halfen über die Ferienwochen bis ich wieder bei meinem Hauszahnarzt vorsprechen konnte.

Nachtrag Oktober 2016: Selbstverständlich hat der Zahnarzt nie geantwortet, vielleicht sind ihm die deutschen Buchstaben fremd.

Kommentare sind geschlossen.