Investor möchte von Gemeinde Empfehlungsschreiben

Freibrief oder Empfehlungsschreiben, der eine nennt es so, der andere so. Heute um 19:00 Uhr tagt die Gemeindevertretung, in Punkt 11 geht es um die Zukunft von Springeberg einem Ortsteil von Woltersdorf. Der Investor Cesa Investment vertreten durch Achaz von Oerzten hofft auf ein Empfehlungsschreiben oder wie ich es nenne Freibrief. Guter Hoffnung ist er, wurde sein Ansinnen vom Bürgermeister und seinem zu ihm passenden Koalitionär, Edgar Gutjahr mit dem üblichen, manchmal schon peinlichen Wohlwollen aufgenommen. Es geht um viel: Änderung des Flächennutzungsplans, um auf dem Areal Hochwertiges, sprich für gut bis sehr gut Betuchte, zu bauen. Vorsorglich sind die störenden Bäume schon verschwunden, die Reiherkolonie kann sehen, wo sie bleibt. Gottseidank sind die Berliner Forsten und Erkners Waldhüter, deren Wälder an den gefällten Wald auf Woltersdorfer Gebiet grenzt nicht so auf Rodungen und Waldernten erpicht. So wie es seit dem Amtsantritt von Bürgermeister Vogel, mit seinen Grünen und Linken in Woltersdorf eingerissen ist.

Über Cesa Investment mit Achaz von Oerzten, sowie dem jetztigen Verwalter der Besitzerin Frau Wirth, Heribert Wirth können Sie sich mit ein wenig Mühe ein eindrucksvolles Bild verschaffen, Suchmaschinen wie Google machen’s möglich. Nur ein wenig Zeit braucht’s, Zeit die sich lohnt – für Woltersdorf.

Springeberg, Investor soll Freibrief bekommen

  1. Friedrich

    Der Herr von Oerzten war gestern sogar persönlich erschienen, um sein Empfehlungsschreiben in Empfang zu nehmen. Vom Bürgermeister wurde dieses Schreiben als reine Formalie dargestellt. Im weiteren Verlauf der Sitzung stellte sich aber heraus, dass die Gemeinde mit Ausstellung dieses Schreibens schon Verpflichtungen eingeht. Die Abgeordneten zeigten sich meist erbost, wieder einmal nicht vollständig vom Bürgermeister informiert worden zu sein und schickten den Herrn von Oetzen in die Wüste.
    Mann kann Ihnen ,Herr Wohlers, nur danken, dass Sie in Ihrem Journal so gut recherchieren und Fakten ans Licht bringen.

Kommentare sind geschlossen.