Großbrand bei Michael Hauke in Woltersdorf


Woltersdorf: In kurzer Zeit der zweite Brand, erst an der Stolpbrücke und nun Michael Haukes (Verleger von u.a. Kümmels Anzeiger) Haus in der Schubertstraße. Immer wenn ich mit meinem Hund dort vorbeikam, blieb ich einen Moment stehen und schaute mir das schöne Holzhaus an. Damit ist es nun vorbei, am Sonntag Nachmittag ging das ganz aus Holz gebaute Haus in Flammen auf. Es steht noch allerhand Haus, es wird aber nicht mehr restaurierbar sein, schade. Grob über den Daumen gepeilt wird ein Schaden von 300.000 Euro angenommen. Das Feuer wurde von Feuerwehrleuten aus Woltersdorf, Rüdersdorf und Erkner bis in den späten Abend bekämpft.
Jetzt wird sich die Polizei um die Aufarbeitung der Ursache kümmern. Michael Hauke wollte sich nicht äußern, was in Anbetracht der vielen Fragen von Versicherung und Polizei recht vernünftig ist.

der zweite Brand

  1. Peter Müller

    Ich möchte hier mal darauf aufmerksam machen, dass der SV Woltersdorf auf seiner Internetseite ein Spendenkonto eingerichtet hat.

Kommentare sind geschlossen.