Archiv der Kategorie: Woltersdorf

Hier sind alle unsere Artikel über Woltersdorf zu finden.

Bauausschuss Februar 2017 – Teil 3; Sanierung Fidusdenkmal

Punkt 7. Vorstellung von Schutz- und Erhaltungsmaßnahmen am Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs (FIDUS-Relief)

Kerstin Marsand erläuterte, dass es sich hier um zwei getrennte Maßnahmen handelt. Einmal ginge es um die Restaurierung des Sandsteinreliefs von Fidus. Hier ist der Verschönerungsverein federführend, der dafür auch schon Spenden sammelte und dazu ab Februar 2014 Förderanträge stellt. Die andere Maßnahme steht für den Schutz und Erhalt des Denkmals. Dazu ist die Gemeinde nach dem Brandenburgischen Denkmalschutzgesetz verpflichtet. Es wurden dafür bereits verschiedene Entwürfe in Auftrag gegeben und vom Architektenbüro Braunschweig erarbeitet. Weiterlesen

Bauausschuss Februar 2017 – Teil 2; Haushaltsplan 2017

Punkt 6. Beschlussempfehlung Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Woltersdorf für das Jahr 2017 BV 02_2017
Gerd Tauschek wollte uns nicht mit Zahlen erschlagen und stelle den Haushalt 2017 in einer Zusammenfassung der wichtigsten Punkte vor.
Er erklärte nun eine Übersicht, die die Bewirtschaftung der Haushaltsmittel beinhaltete, die er auch Margitta Decker und den Amtsleitern so mitgeteilt habe.
Alle Ausgaben und Einnahmen, die derzeit bekannt sind wurden eingearbeitet, es könne mit keinen höheren Einnahmen gerechnet werden. Das bedeutet, es wird keine zusätzlichen Gelder mehr geben, Weiterlesen

Bauausschuss Februar 2017 – Teil 1; Bericht der Amtsleiterin

Es war am 21. Februar ein Bauausschuss wie ihn Woltersdorf wohl noch nie erlebte. Jelle Kuiper hatte die Tagesordnung mit einer Unmenge an Themen gespickt. Brisante Themen, jeder einzelne dieser Beratungspunkte bedeutete endlose Diskussionen. Es kam, wie es kommen musste, um 22:30 Uhr war Schluss, die Tagesordnung des öffentlichen Teils war nur zum Teil abgearbeitet. Die restlichen Punkte wurden gestern am 23. Februar abgearbeitet, auch dazu wurde noch ein ganzer Abend gebraucht. Für einen Punkt, er wurde gestrichen, wird es einen Sonderbauausschuss geben. Die Abarbeitung dieser Tagesordnung bedarf nun insgesamt drei Tage. Hier sollte über eine sinnvollere Gestaltung von Tagesordnungen nachgedacht werden.

Fangen wir an. Weiterlesen

Sozialausschuss Februar 2017 – Teil 2; Kitaessen – Sommerfest

Punkt 7. Betriebskosten – Kindertagesstätten/Diskussion zum OVG-Urteil BB v. 13.09.2016
Jenny Loponen erklärte die Hintergründe zu dem OVG-Urteil. In dem Urteil ginge es um die gesetzliche Begrenzung des Zuschusses des Mittagsessens in den Kitas. Das Urteil werfe aber mehr Fragen auf, wie, welche Kostenkompositionen zur Herstellung eines Mittagessens kommen zum Tragen. Weiterlesen

Sozialausschuss Februar 2017 – Teil 1; Parkplatzsorgen an der Schleuse

Nach einem bisschen Kosmetik am Protokoll der letzten Sitzung konnte es losgehen.

Punkt 4. Bericht der Amtsleiterin und Anfragen
Jenny Loponen berichtete über den sozialen Bereich. Bei der Kita Weinbergkids konnte es losgehen, die Bodenplatte für den Erweiterungsbau zu gießen. Im Haus der Kleinen Strolche war mal wieder ein Heizungsrohr leck, die Reparatur wird ca. 3 Monate dauern, 46 Kinder finden solange Unterschlupf im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr. Weiterlesen

Verwaltung als Bremsklotz beim Campingplatz am Flakensee

Bürgermeisterin Decker

Will die Gemeinde keinen Campingplatz? Oder wer sonst will ihn nicht? Der Campingplatz am Flakensee braucht dringend ein neues Gebäude zum Empfang der Gäste und als Schlafstelle für Saisonkräfte. Der Betreiber will bauen, nur die Gemeinde Woltersdorf mauert, teilweise mit hahnebüchen Argumenten und, wie selbst erlebt, abwürgen des Sprechers vom Campingplatz. Förderung von Tourismus habe ich mir anders vorgestellt
Der Campingplatz von Woltersdorf am Flakensee interessierte uns schon lange, gerne würde ich mir einmal alles ansehen. Dann, eines Tages klappte es. In einer turbulenten Bauausschusssitzung traf ich auf Herrn Richter, ein Mitarbeiter des Unternehmers Staschinski. In seine Zuständigkeit fällt der Campingplatz. So kam es, dass wir uns bald mit dem Inhaber, Herrn Staschinski, seiner Tochter und Herrn Richter auf dem Platz am Flakensee trafen.

Früher, viel früher wurde er auch „Schwarzer Stubben“ genannt. Es wird erzählt, dass der Name darauf zurückzuführen wäre, dass dort eine Kiefer bis auf den Grund niedergebrannt sei und nur noch der schwarze Stubben zu sehen war. Weiterlesen

Im Krähenwinkel; Umweltschutz u. Bevölkerungsexplosion

Bürgermeisterin Decker

Die Bauleitplanung für Woltersdorf am Stolp liegt vor mir, ohne einen Verfasser zu nennen. Ja, das habe ich schon im vorherigen Teil gesagt. Ist ja auch nur als Erinnerung gedacht. Blättern wir einmal auf die Seite 19 des zwanzig Seiten langen Ideenkompotts. Dort werden die Belange des Umweltschutzes beleuchtet.
Unser Verfasser spricht hier von Umweltprüfungen, die bereits 2009 und 2012 erfolgten. Die uns unbekannten Ergebnisse wurden in die Abwägemasse einbezogen. Woltersdorfs Bürger können nicht wägen, ihnen sind diese Gutachten bisher nicht zugänglich. Wir kennen nicht einmal die Auftraggeber. Quasi stehen wir vor einer gutachterlichen Umwelt-Blackbox.

Wir wissen, dass Schnieber im Februar 2013 Im Krähenwinkel einen Harvester anrollen ließ, Weiterlesen

Schniebers Bauleitplanung mit Herz und Sachverstand

Bürgermeisterin Decker

„In der Weiterentwicklung Woltersdorfs als Wohnstandort hat die Gemeinde Woltersdorf in quantitativer Sicht besonderen Handlungsbedarf erkannt.“ So die einleitenden Worte der Bauleitplanung für Woltersdorf am Stolp. Das Diskussionspapier trägt kein Erstellungsdatum, geschweige denn wird ein Verfasser genannt. Auf dem Titelblatt wird der vielen Woltersdorfern aus dem Gebiet Stolper- Kiesweg bestens bekannte Herr Schnieber und seine Venture 2000 MK GmbH erwähnt. Als Gast wird ein Rechtsanwalt Reitzig genannt. So möchte ich einmal annehmen, der Verfasser ist unser Herr Schnieber.

Über Herrn Wolfram Schnieber und die Venture 2000 GmbH in Woltersdorf können wir hier einen guten und recht umfassenden Eindruck gewinnen. Der Gast, Weiterlesen

Historie Schnieber, Venture 2000, Waldernte, Stolper- Kiesweg. Das tut weh!

Geschäftsführer Herr Schnieber von Venture 2000 samt Verwaltung und Gemeindevertetung der Gemeinde Woltersdorf. Eine eher bedrückende Historie des politischen Versagens im Bereich Stolper- und Kiesweg.

Am Dienstag, dem 21. Februar 2017 wird ein weiteres Kapitel der unseligen Geschichte des Bebauungsplans „Stolp Nordost“ im Bauauaschuss von Woltersdorf geschrieben.
Auszüge aus diversen Artikeln zum Geschehem um das Gebiet Stolp Nordost. Wer es genau wissen möchte, die Links führen Sie zum ganzen Artikel.

Kahlschlag im Krähenwinkel
Kahlschlag im Krähenwinkel Heute früh ging es los, im 18.000 qm großen Wäldchen an der Grenzstraße wurden Kiefern gefällt. „600 Stück schaffe er an einem guten Tag“, meinte der Maschinist und strahlte, „und heute war ein guter Tag“. Drei Tage lang soll der Harvester dort im Krähenwinkel wüten, eine kahle Mondlandschaft hinterlassend.
Der einzige, der sich freut wird wohl der Eigner des Wäldchens sein – Venture 2000, Geschäftsführer Herr Schnieber.

In Woltersdorf ist Holzauktion
In Woltersdorf ist Holzauktion. Bäume werden, auf Deubel komm raus, gefällt. Ist einst die letzte Biene mit Pestiziden ins Jenseits befördert, der letzte Baum gefällt, dann erst merken wir – von Geld allein wird der Mensch nicht satt.

Bauausschuss Teil 1 Januar 2013
Im Bereich Kiesweg/Sandweg, wo der Eigentümer die Venture 2000 Geschäftsführer Herr Schnieber Bäume fällt, Waldernte genannt, Weiterlesen

Akteneinsicht erfordert wochenlanges Warten

Anfang Februar schickte die Bürgerinitiative (BI) Schleusenstraße einen Brief an das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung, Frau Ministerin Kathrin Schneider. Ich habe mich entschlossen, daraus Teile zu publizieren, weil es aufzeigt, wie die Führungsspitze im Rathaus Woltersdorf mit seinen Bürgern umspringt.

„Nach wochenlangem Bemühen ist es uns erst heute gelungen, Weiterlesen